Naturheilkunde

Naturheilkunde ist ein nicht einheitlich definierter Oberbegriff für unterschiedliche Therapiemethoden und Konzepte, die mit möglichst nebenwirkungsarmen natürlichen Mitteln (“sanfte Medizin”) die individuellen, körpereigenen Ordnungs- und Heilkräfte anregen bzw. stärken sollen.

Als klassische Naturheilverfahren, die weitgehend in die sogenannte Schulmedizin integriert sind, werden bezeichnet:

  • physikalische Therapie (einschließlich Hydro- und Bewegungstherapie)
  • Ernährungstherapie (Diätetik)
  • Phytotherapie und
  • Ordnungstherapie.

Im Unterallgäuer Bad Wörishofen, der Wirkungsstätte des genialen “Wasserdoktors” Pfarrer Sebastian Kneipp, habe ich gelernt, wirkungsvolle Methoden von Außenseiterverfahren, esoterischen Praktiken und Heilpraktiker-Konzepten zu unterscheiden.

Folgende Verfahren bieten wir Ihnen in unserer Praxis als individuelle Gesundheitsleistungen an:

  • Neuraltherapie (bei akuten und chronischen Schmerzsyndromen)
  • Phytotherapie: Der natürliche Schatz der Heilpflanzen ist bei vielen leichteren Erkrankungen völlig ausreichend.
  • Homöopathie (insbesondere bei Kindern, funktionellen und vegetativen Beschwerdebildern)
  • in ausgewählten Fällen: Eigenbluttherapie und weitere Naturheilverfahren

Bitte sprechen Sie uns bei Interesse hierzu speziell an.  Ein philosophisches Plädoyer für eine praktische Weisheit, die den Streit der Theorien in der Medizin schlichtet, finden Sie hier.

Drucken Sie diese Seite aus.